Pressestimmen

In seinen qualvollen, oft wortlosen Beobachtungen schafft Ulrich Seidl Momente tiefster Abgründigkeit. Alexandra Seibel, KURIER

Grotesk lustig, schockierend, grausam, erschütternd oder alles zusammen. David Rooney, HOLLYWOOD REPORTER

Eine erbarmungslose, sarkastische, schwarze Komödie. Dan Fainaru, SCREEN

Beeindruckende Bilder, doppelbödige Moral und schonungsloser, schwarzer Humor. Leslie Felperin, VARIETY

Seidls Filme sind Ereignisse, ob man sie nun wegen ihrer Schonungslosigkeit scheußlich findet oder schätzt, und "Paradies: Glaube ist dies in ganz besonderem Maß. Jan Schulz-Ojala, TAGESSPIEGEL

Ulrich Seidls Film ist sowohl der Form als auch dem Inhalt nach radikal und weist über die offensichtliche Provokation seiner schonungslosen Szenen hinaus. Er ist eine Reflexion über die Auswüchse religiöser Verehrung, bestehend aus beeindruckend asketischen Bildern. Thomas Schwoerer, ARTE

Hervorragend. Roderick Conway Morris, THE NEW YORK TIMES

Seidl inszeniert das Drama mit beklemmender Präzision und schwarzem Humor. Christoph Huber, DIE PRESSE

Wir sehen Maria Hofstätter als Anna Maria zu, wie sie mit den eigenen Eigenschaften und der eigenen gelebten Erfahrung die Figur erarbeitet. Das ist obszön ... Wüste Erkenntnisse ergibt das. Wüste Erkenntnisse aus einem kühl schönen Film. Marlene Streeruwitz, DIE ZEIT
_____________________________________
La Liberation vom 23.4.2013 next.liberation.fr oder PDF download 0,3 MB
Stadtkino Zeitung #509 / Jänner 2013 PDF download 1,5 MB

L'OEIL DE PSYCHO JPG download 1,2 MB