.
  

Pressestimmen

Paradies: Hoffnung ist bei aller Skurrilität in erster Linie eine messerscharfe Phasenverschiebungsstudie der tiefen Verunsicherung, der sich diejenigen unterziehen, die sich zu verlieben trauen. Fritz Barbara Wurm, TAZ

"Ein zärtliches Trauerspiel. Elmar Krekeler, DIE WELT

Das Kino von Ulrich Seidl ist weise, aber nicht im lehrerhaften Sinn, sondern weil es sich aus gelebten Leben zusammensetzt. Die Wahrhaftigkeit, die er in den Gesichtern, Körpern und Gefühlen von Laiendarstellerinnen wie Melanie Lenz oder der umwerfenden Verena Lehbauer ... findet, lässt sich nicht reproduzieren, schon gar nicht nachspielen. Markus Keuschnigg, DIE PRESSE

"Paradies: Hoffnung" ist voller Humor und Wärme und bringt seinen Darstellern mehr Zuneigung und Güte entgegen, als Ulrich Seidl es üblicherweise zulässt. Trotz der finsteren Strömungen dringt die Geschichte nicht in die dunkelsten Ecken vor, die möglich wären, sondern führt stattdessen zu einem relativ optimistischen, ja sogar hoffnungsvollen Ende einer potenziell bedrückenden, formal großartigen Trilogie. Leslie Felperin, VARIETY

Der leichteste und beste Teil von Ulrich Seidls Trilogie über drei Frauen auf der Suche nach trügerischem Glück. Mit diesem Film klingt das oft distanzierend wirkende Oeuvre ungewöhnlich mitfühlend aus. David Rooney, HOLLYWOOD REPORTER

Die Figuren bei Seidl sind echt, sind wahrhaftig. Und dass er so unbedingt auf sie vertraut und auf die Kraft ihrer Geschichte, das ist die besondere Qualität seines Films. ZDF NEU IM KINO

Mit viel Komik zeigt er den irrwitzigen Drill, mit dem die Heranwachsenden den gängigen Vorstellungen von Schönheit angepasst werden sollen. Peter Claus, RHEINISCHE POST

Empfindungsreich formuliert Seidl ein Plädoyer für die Mitmenschlichkeit. Thomas Groß, MANNHEIMER MORGEN

Radikal, desillusionierend, herausragend. DEUTSCHLANDRADIO
_____________________________________
Spiegel Online vom 10.02.2013 PDF oder www.spiegel.de/
Süddeutsche Zeitung vom 16.05.2013 PDF
Inforadio rbb vom 09.02.2013 PDF
Frankfurter Rundschau vom 16.05.2013 PDF
DiePresse vom 11.03.2013 diepresse.com