Synopsis Der Film porträtiert Rene Rupnik, einen fünfzigjährigen Matehmatiklehrer, der bei seiner greisen Mutter lebt, umgeben von Schutzwällen an Müll, Papier und Zeitungen, die er in jahrzehntelanger Sammeltätigkeit auf der Straße angehäuft hat. In seiner Phantasie lebt der obsessive Busenexperte mit Senta Berger zusammen, einer berühmten Wiener Schauspielerin, die er seit Jahrzehnten verehrt . Er hat alle ihre Filme gesehen, all ihre Fotos gesammelt. Nur einmal durfte er ihr begegnen: am Burgtheater, wo er 50 Mal zur Vorstellung ging. Mit seinem neuen Fernstecher am Stehplatz.

Festivals u.a. Duisburg, Amsterdam, Rotterdam, Paris

Credits Österreich 1997 / 60 min, Beta
Regie: Ulrich Seidl / Produzent: Erich Lackner / Drehbuch: Ulrich Seidl / Kamera: Heinz Brandner, Jerzy Palacz, Hans Selikovsky, Peter Zeitlinger / Ton: Ekkehart Baumung / Schnitt und Musik: Walter Andreas Christen / Darsteller: Rene Rupnik

Produktion: LOTUS FILM GmbH, A 1060 Wien, Mollardgasse 85a Stiege 1
T +43 1 7863387, F 43 1 7863387 11, office@lotus-film.co.at, www.lotus-film.co.at

Verleih: Coproduction Office | F 75009 Paris, 24 rue Lamartine | T+331 5602 6000 | www.coproductionoffice.eu | sales@coproductionoffice.eu

Publikation: Paul Poet in Ray >>> JPG