• Böse Buben / Fiese Männer

Böse Buben / Fiese Männer

Synopsis

Ein Theaterstück von Ulrich Seidl , Koproduktion der Wiener Festwochen und Münchner Kammerspiele 2012
Böse Buben / Fiese Männer ist Ulrich Seidls zweite Arbeit für das Theater, mit Auszügen aus Foster Wallaces grandiosem Erzählband Kurze Interviews mit fiesen Männern und eigenen Texten. Ulrich Seidl beschäftigt sich mit männlichen Versagensängsten, Gewaltphantasien, Zwangshaltungen; mit dem ganzen männlichen Dilemma in Beziehungen zur Frau und zu anderen paranoiden Dominanzansprüchen. Böse Buben / Fiese Männer handelt über Ängste, Machtfantasien und Demütigungen von Männern erzählt und über den fetischisierten Ort des Mannes: den Keller in all seinen verschiedenen Funktionen als Bastelkeller, Partykeller, Schießkeller, Schutzkeller…

Credits